Team Geruga

20171127_163519.jpg
ANNABEL
Sales and Finances

"It is our highest priority to ensure a level of quality that is appropriate for every part of our retail chain - the coffee farmers, the suppliers, the customers and of course our coffees. "

DSC01458_bearbeitet.jpg
DOMINIK
Sales and Logistics

“GERUGA Coffee is the result of a coffee in which everyone involved gives their best.

It starts with our coffee farmers, with whom we maintain direct contact, and ends with our customers in Germany.

That gives us the quality that inspires us to a new every day. "

IMG_0363_edited_edited.jpg
MATTHIAS
Sales roasted coffee
and marketing

"Using the potential of my home country Uganda and bringing it closer to my second home, Germany, is a matter of the heart."

Vincent_bearbeitet.png
VINCENT
Coordiantor
Germany & Uganda

"Using the potential of my home country Uganda and bringing it closer to my second home, Germany, is a matter of the heart."

GERUGA wurde im Jahr 2017 gegründet mit der Vision, die Menschen in Uganda zu fördern und zu unterstützen. 

Vincent ist in Uganda geboren und aufgewachsen, dadurch hat die gesamte Familie einen engen Bezug zu dem Land. Durch unsere regelmäßigen Reisen nach Uganda, konnten wir das Potenzial und die Vielfältigkeit des Landes kennen und lieben lernen.

Auf der Suche nach außergewöhnlichen, hochqualitativen Kaffees, sind wir quer durch Uganda gereist und haben viele Kaffeefarmerinnen und Kaffeefarmer kennengelernt und deren Plantagen besucht.

 

Die meisten beklagen die selben Probleme: Neben den fortschreitenden Klimaveränderungen, sind die lokalen Marktpreise für Kaffee so niedrig, dass viele von dem Kaffeeanbau allein nicht mehr leben können.

Sie sind gezwungen, alternative Agraprodukte für den Verkauf mit anzubauen und können dem Kaffee nicht mehr die notwendige Aufmerksamkeit bieten.


GERUGA möchte das ändern und den Farmerinnen und Farmen ermöglichen, ihr oftmals über mehrere Generationen übermitteltes Wissen, mit den Voraussetzungen für Spezialitätenkaffees, zu kombinieren.

Wir bezahlen die Kaffeefarmerinnen und -farmer fair für ihre aufwendiges Handwerk und erhalten dafür ein hochqualitatives Produkt.

Von einem Teil der erzielten Einnahmen, fördern wir neben den Produzenten  auch Projekte in den jeweiligen Regionen, aus  denen wir unsere Kaffees  beziehen.